Biodiversität und Klimawandel im landwirtschaftlichen EFZ

Die praktische Landwirtschaft tut sich nach wie vor schwer mit Themen wie Biodiversität und Klima. Das spiegelt sich auch in der klassischen Ausbildung wider, wo eine ökologische Landwirtschaft noch immer als Spezial- und nicht als Normalfall behandelt wird. Was braucht es, damit Themen wie der Klimawandel oder der Verlust an Artenvielfalt ebenso selbstverständlich Teil der Ausbildung werden wie Maschinenkunde und Betriebswirtschaft?

Artikel von Barbara Küttel, Kleinbauern-Vereinigung, Originalveröffentlichung im Magazin Agricultura (Nr. 4/21)

Nein, die Landwirtschaft steht nicht still, und auch die landwirtschaftliche Ausbildung nicht. Anstelle einer reinen Vermittlung von Fachwissen stehen heute Handlungskompetenzen im Vordergrund, und auch die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Soziales und Ökonomie – haben in der Grund- und Weiterbildung Eingang gefunden. Trotzdem: Schaut man genauer hin, ist die biologische Landwirtschaft in der Ausbildung noch immer der Sonderfall und der Klimawandel wird erst am Rande thematisiert..

Zum vollständigen Artikel:

An wichtigen Themen vorbeigelehrt