Biodynamischer Grundkurs

fundierte Einführung in die Grundfragen

Aufbau

Der 60-tägige biodynamische Grundkurs des ersten Jahres bietet eine fundierte Einführung in die Grundfragen der biodynamischen Landwirtschaft, dessen Naturverständnis und das dazu erforderliche bäuerliche Grundwissen. Er beginnt und endet mit je einem mehrtägigen Block und wird im Laufe des Jahres durch 10 monatliche Blöcke à 4-5 Tage (Mo-Do/Fr) ergänzt. Ein Tag ist als Praxistag konzipiert, an welchem auch praktische Fähigkeiten erworben werden.
Aufbau Biodynamischer Grundkurs

60 tägiger Kurs

Zehn monatliche Blöcke

Jeweils vier Tage (Mittwoch - Samstag)

Zielgruppe

Das Angebot ist in erster Linie an Personen ab 19. Altersjahr mit abgeschlossener Erstausbildung oder Matura gerichtet, welche sich zum/zur

Landwirt /-in mit Eidg. Fähigkeitsausweis (EFZ) mit Schwerpunkt biologischer Landbau

und

Fachmann/Fachfrau der biologisch-dynamischen Landwirtschaft

ausbilden wollen. Diese arbeiten während der übrigen Zeit (rund 190 Tage) als Praktikanten auf einem Demeter-Betrieb. Willkommen sind aber auch Fachhörer/-innen, welche bereits über den EFZ Landwirtschaft verfügen und sich bezüglich der biodynamischen Landwirtschaft vertieft weiterbilden wollen, oder in vor- und nachgelagerten Branchen (Detailhandel, Gesundheitswesen, Ernährung, Heilmittelherstellung, u.a.) tätig sind. Sie alle wollen einen ebenso fundierten wie professionellen Zugang zur Ganzheit der belebten Natur erwerben.

Kosten

Der Grundkurs kostet neu CHF 18’100.-, wovon der Bund voraussichtlich CHF 8’000.- rückerstattet. Die Lernenden entrichten eine Pauschale von CHF 4’100.- einschliesslich Beitrag an Mahlzeiten und Unterlagen vor Kursbeginn. Der Restbetrag ist in 2 Raten von CHF 6’000.- nach 6 Monaten und 8’000.- nach 15 Monaten zu entrichten. Für Fachhörer fallen Kosten von CHF 300.- pro Kurstag inkl. Mittagessen und allfällige Kursunterlagen an, wobei immer an einem ganzen Kursblock teilzunehmen ist. Den ersten 8-tägigen Kursblock («Grundimpuls») können nur Teilnehmende besuchen, welche den gesamten Grundkurs von 60 Tagen besuchen. Ab Belegung einer Dauer von 30 Tagen wird den Fachhörern folgender Rabatt auf obengenanntem Kurstarif angerechnet:
  • 30 Tage 20%
  • 40 Tage 25%
  • 50 Tage 30%
  • 60 Tage 35%

Flyer

Download

Voraussetzungen

Für Lernende in Ausbildung zum EFZ bzw. zur Berufsprüfung gelten die entsprechenden Aufnahmebedingungen. Siehe dazu die Vorraussetzungen auf der Seite Landwirt/in EFZ. Für Fachhörer bestehen keine besonderen Anforderungen.

Kursort

Kursort ist das ehemalige Gasthaus Löwen in 8462 Rheinau/ZH. Den Lernenden dient es gleichzeitig als Unterkunft (Internat). Fachhörer müssen für ihre Unterbringung selbst besorgt sein, beispiels- weise im Gasthof zum Salmen.

Abschluss

Wer den gesamten Kurs oder Teile davon absolviert, erhält ein entsprechendes Zertifikat.

Hinweis zur Finanzierung
Neuorganisation der Tertiärfinanzierung

Tertiäre Vorbereitungskurse auf die Berufsprüfung werden ab 1.1.2017 nicht mehr von den Kantonen, sondern vom Bund mitfinanziert. Gleichzeitig wird von der Objekt- auf Subjektfinanzierung umgestellt. Kursteilnehmer/-innen welche nach dem 1.1.2018 ihre Berufsprüfung ablegen und ihren Vorbereitungskurs nach dem 1.1.2017 begonnen haben, erhalten auf Antrag 50 % der anrechenbaren Kurskosten vom Bund zurückerstattet, sofern sie die Berufsprüfung absolvieren. Ein Bestehen der Prüfung ist nicht Voraussetzung. Aufgrund dieser Änderung müssen die Jahrestarife für die beiden tertiären Ausbildungsjahre auf 18‘100.- CHF für den Grundkurs und 14‘500.- CHF für das Diplomjahr angehoben werden. Knapp die Hälfte wird vom Bund zurückerstattet. Zur Finanzierung der verbleibenden 50 % sind nach Bedarf dem Wohnsitzkanton Stipendienanträge zu stellen. Mehr lesen…