Schule Rheinau

Lernen an einem inspirierenden Ort

Dozenten

Für die Grundbildung als auch die tertiäre Vorbereitung auf die Berufsprüfung konnten über 60 hochkarätige Lehrpersonen und Fachreferenten gewonnen werden. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen Fintan-Betriebe und des FiBL sind beteiligt. Dies ermöglicht einen vielfältigen und abwechslungsreichen, aber auch anspruchsvollen Unterricht.

Die Dozenten treffen sich mindestens einmal pro Jahr an einem Kollegiumswochenende im September. Zusätzlich findet mindestens einmal jährlich eine moderierte Fachlehrertagung statt. Die Ergebnisse dieser Treffen fliessen in den Unterricht der Schule ein.

Klassen

Ab Schuljahr 2016/17 besuchen insgesamt vier Klassen den vierjährigen Lehrgang, jeweils ein Klassenzug pro Ausbildungsjahr.

Die erste Klasse G hat das QV zum Eidg. Fähigkeitsausweis bereits hinter sich und wird Mitte 2017 die Berufsprüfung absolvieren.

Die weiteren Klassen H und I haben im September 2016 ihr 3. bzw. 2. Ausbildungsjahr begonnen. Die neue Klasse K startete gleichzeitig mit dem biodynamischen Grundkurs des neu strukturierten Lehrgangs.

Zuständiger Klassenbegleiter ist Co-Schulleiter Beat Hänni.

Entstehung

Am 1. April 1998 übernahm eine Gruppe von erfahrenen Sozialtherapeutinnen, Saatgutzüchtern, Land- und Hauswirtschafterinnen den damaligen kantonalen Gutsbetrieb der Psychiatrischen Klinik Rheinau mit vielen leerstehenden Gebäuden in eine langfristige Pacht. Das Projekt Stiftung Fintan war geboren.

Zwischenzeitlich sind eine ganze Reihe von Fintan-Betrieben entstanden, so u.a. Gut Rheinau GmbH, Sativa Rheinau AG, Sozialtherapie Fintan oder der Verein Fintan Fünf. Zusätzlich wurden um den Kern des Projektes herum weitere Partnerbetriebe aufgebaut, zum Beispiel eine Metzgerei, ( Hans + Wurst Naturmetzg GmbH), eine Gemüsebaubetrieb ( Landwirkstatt) sowie verschiedene, Produktions-, Kunst-, und Therapiebetriebe. Diese sind erfolgreich am Markt tätig.

Im Jahre 2013 organisierte der Verein für biodynamische Landwirtschaft Schweiz mit Sitz in Liestal sein bis dahin als Wanderlehre organisierte Ausbildung zum „Fachmann/zur Fachfrau für biologisch-dynamische Landwirtschaft“ neu und konzentrierte sie unter dem Dach der Stiftung Fintan in Rheinau als Teil des ganzen sozialen Graviationsfeldes.

Impressionen

Kursort

Kursort ist das ehemalige Gasthaus Löwen in Rheinau. Den Lernenden dient es gleichzeitig als Unterkunft (Internat). Fachhörer müssen für ihre Unterbringung selbst besorgt sein, beispiels- weise im Gasthof zum Salmen.

Führung der Schule

Der biodynamischen Ausbildung Schweiz in Rheinau steht eine gemeinsame Co-Leitung vor. Sie ist für die strategische Umsetzung und die operative Führung der Schule zuständig. Strategisches Entscheidungsorgan ist die Geschäftsleitung, welche aus der Schulleitung und weiteren Personen besteht:

Martin Ott - Schulleitung

Martin Ott

1955 in Zürich geboren und aufgewachsen
Vater von vier erwachsenen Kindern
Primarlehrer / Meisterlandwirt
Ehemaliger Gemeinderat Bäretswil, Alt Kantonsrat Präsident Stiftung FiBL, Mitglied Fintan-Stiftungsrat

Tel: +41 52 304 91 27

E-mail: ottgreen@gmail.com

Beat Hänni - Schulleitung

Tel: +41 31 829 25 73

E-mail: beat@heimenhaus.ch

Vera Hoffmann - Geschäftsleitung

Ab 1956 in Süddeutschland ländlich aufgewachsen und bald dort weggegangen.

Schnell meinen Weg in die Schweiz gefunden, wo ich mich beheimatet fühle.

 Steinerklassenlehrerin mit starkem Bezug zur Demeterbewegung und zu multikulturellen Lebenssituationen

 Andere wichtige Lebensorte: USA, Spanien

Frühere Tätigkeiten: Krankenschwester in anthroposophischen Häusern

Hanna Tenud - Geschäftsstelle & Internatsleitung

Hanna Tenud

1953 in Wald ZH geboren und aufgewachsen

Mutter von 2 erwachsenen Kindern

Hauswirtschaftslehrerin / Gastronomin

frühere Tätigkeiten: Betriebsleiterin eines eigenen Bio-Landwirtschafts-, dann Bio-Gastrobetriebes

 

Martin Tenud - Internatsleitung / Betriebsbesuche

Martin Tenud

1954 in Wald ZH geboren und aufgewachsen

Vater von 2 erwachsenen Kindern

Landwirt EFZ / Gastronom

frühere Tätigkeiten: Betriebsleiter eines eigenen Bio-Landwirtschaft-, dann Bio-Gastrobetriebes

Martin Graf

Martin Graf

1954 in Schaffhausen geboren, in Stetten (SH) aufgewachsen

Vater von fünf erwachsenen Kindern

Ing. Agr. ETH

Langjährige Tätigkeit bei AGRIDEA Lindau, Alt Stadtpräsident von Illnau-Effretikon und Alt Regierungsrat des Kantons Zürich

Seit 2016 selbständig tätig für die eigene Firma Gradec GmbH

Tel: +41 79 964 18 56

E-mail: m.graf@fintan.ch