Fachmann/Fachfrau

für biodynamische Landwirtschaft (Berufsprüfung)

 

Aufbau

Die Vorbereitung auf die Berufsprüfung besteht aus einem zweijährigen Vorbereitungskurs, aufgeteilt in den jährigen Grundkurs im 1. Ausbildungsjahr und das abschliessende Diplomjahr (4. Jahr). In der Regel absolvieren die TeilnehmerInnen zusätzlich die beiden Grundbildungsjahre zwischen dem biodynamischen Grundkurs und dem Diplomjahr. TeilnehmerInnen mit vorhandenem EFZ mit Schwerpunkt Bio-Landbau können jedoch direkt die beiden Jahre 1 und 4 absolvieren, wobei dies erst ab Schuljahr 2018/19 hintereinander möglich ist.

Gliederung des Vorbereitungskurses für die Berufsprüfung

Die TeilnehmerInnen haben im Diplomjahr das Anrecht auf externe Fachunterstützung für ihre Diplomarbeit im Gegenwert von 20 verrechenbaren Stunden (CHF 2‘000.-). Dies ist im Kurstarif inbegriffen.

Die Biodynamische Ausbildung Schweiz in Rheinau legt neben dem Erwerb praktischer Fähigkeiten auf den Praktikumsbetrieben und qualitativ hochstehendem Fachunterricht grossen Wert auf selbständiges Arbeiten der Teilnehmenden. Für den Fachausweis muss neben einer umfangreichen Diplomarbeit auch ein Portfolio über beide Jahre abgegeben werden.

%

720 Fachlektionen

%

270 Lektionen Diplomarbeit

%

90 Lektionen für den Abschluss

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Personen mit abgeschlossenem Eidg. Fähigkeitsausweis (EFZ) zum Landwirt/zur Landwirtin mit Schwerpunkt biologischer Landbau, welche sich weiterbilden wollen zum/zur

Fachmann/Fachfrau der biologisch-dynamischen Landwirtschaft

 

Kosten

Die Kursteilnehmer/-innen entrichten für Lehrgänge, welche nach dem 1.1.2017 starten, eine Pauschale von CHF 18’100.- für den jährigen Grundkurs und CHF 14’500.- für das Diplomjahr einschliesslich Beitrag an Mahlzeiten, Internat und Unterlagen. Diese Beträge werden vor Beginn der jeweiligen Kursjahre verrechnet und sind in Raten zu entrichten, etwa ein Viertel jeweils vor Kursbeginn. Knapp die Hälfte dieser Pauschalen wird vom Bund auf Antrag wieder vergütet, sofern die Berufsprüfung absolviert wird.

Voraussetzungen

  • mindestens 18 Jahre alt
  • Eidg. Fähigkeitsausweis EFZ als Landwirt/Landwirtin mit Schwerpunkt Bio-Landbau
  • Praktikumsvertrag mit einem biodynamischen Landwirtschaftsbetrieb in Aussicht

Nach Einreichung eines Motivationsschreibens mit Lebenslauf entscheidet ein Aufnahmegespräch über die definitive Zulassung.

Kursort

Kursort ist das ehemalige Gasthaus Löwen in 8462 Rheinau/ZH. Den Lernenden dient es gleichzeitig als Unterkunft (Internat). Fachhörer müssen für ihre Unterbringung selbst besorgt sein, beispiels- weise im Gasthof zum Salmen.

Im Diplomjahr varieren die Kursorte je nach Bedürfnis und Thema.

Abschluss

Mit bestandener Eidg. Berufsprüfung erwirbt der Teilnehmer/die Teilnehmerin den Eidg. Berufstitel „Fachmann / Fachfrau in biodynamischer Landwirtschaft“.

Für eine Zulassung zur Eidg. Berufsprüfung ist Voraussetzung:

  • Grundausbildungsabschluss EFZ oder gleichwertiger Abschluss
  • Tertiärmodul-Abschlüsse
  • Bestätigung von 4 Jahren Praxis auf biologisch-dynamischen Betrieben
  • Genügende Note in der Diplomarbeit
Hinweis zur Finanzierung
Neuorganisation der Tertiärfinanzierung

Tertiäre Vorbereitungskurse auf die Berufsprüfung werden ab 1.1.2017 nicht mehr von den Kantonen, sondern vom Bund mitfinanziert. Gleichzeitig wird von der Objekt- auf Subjektfinanzierung umgestellt. Kursteilnehmer/-innen welche nach dem 1.1.2018 ihre Berufsprüfung ablegen und ihren Vorbereitungskurs nach dem 1.1.2017 begonnen haben, erhalten auf Antrag 50 % der anrechenbaren Kurskosten vom Bund zurückerstattet, sofern sie die Berufsprüfung absolvieren. Ein Bestehen der Prüfung ist nicht Voraussetzung.
Aufgrund dieser Änderung müssen die Jahrestarife für die beiden tertiären Ausbildungsjahre auf 18‘100.- CHF für den Grundkurs und 14‘500.- CHF für das Diplomjahr angehoben werden. Knapp die Hälfte wird vom Bund zurückerstattet. Zur Finanzierung der verbleibenden 50 % sind nach Bedarf dem Wohnsitzkanton Stipendienanträge zu stellen.

Mehr lesen…